WERBEAGENTUR GSCHAIDER Beschwerde bei der WK wird eingereicht

WERBEAGENTUR GSCHAIDER Beschwerde bei der WK wird eingereicht

WERBEAGENTUR GSCHAIDER Beschwerde bei der WK wird eingereicht 150 150 Watchgroup

In Eugendorf/Salzburg (unmittelbar an der B1) wirbt die  Werbeagentur  Gschaider für Ihre Werbetätigkeiten mit einem Plakat, dessen Sujet zeigt:

– Eine Frau von hinten ohne Kopf

– Bekleidet mit einem  Minirock, Shirt und High Heels

– In der rechten hand hält sie rote Spitzenunterwäsche

Der Text zum Bild: „So knapp sind unsere Preise“

Hier wird auf die einfältigste Art nach dem Rezept Frau = Sex (Die Reduktion von Frauen auf Sexualität macht Frauenkörper in der Werbung universal einsetzbar) und dem Rezept Frau = Produkt/Produkt = Frau (Frauen werden wie Konsumartikel behandelt und die Artikel sind wie Frauen: jung, schön und unverbraucht) gearbeitet.

Einstufung:

Niveau 5: „Frauen runtermachen. Beschränkt auf Stereotypen“; Frauen sind nicht-denkende, zwei-dimensionale Dekoration. Sie sind sexueller Anreiz für Männer, beschränkt auf ihren dekorativen und ihren sexuellen Gebrauchswert, der durch Arrangement und Sprache unterstrichen wird.

Anmerkung:

Die Agentur trägt das CAAA, das Qualitätszertifikat für Werbeagenturen. Die Watchgroup wird daher eine Beschwerde beim Fachverband Werbung und Marktkommunikation der Wirtschaftskammer einbringen.