SPORTMINISTERIUM ANTWORTET zu FIS

SPORTMINISTERIUM ANTWORTET zu FIS

SPORTMINISTERIUM ANTWORTET zu FIS 150 150 Watchgroup

Im Zuge des Protestes gegen die sexistische Werbung in der Gösser Fan-Arena, hat de Watchgroup gegen sexistische Werbung auch an das Sportministerium (BM Norbert Darabos) geschrieben um zu erfahren, ob bzw. welche Möglichkeiten die FIS hat, Qualitätsstandards für Werbungen rund um die WM festzulegen. Die Antwort ist nun eingetroffen (Auszug):

“(…) Aufgrund der Autonomie des organisierten Sports ist es dem Sportministerium leider nicht möglich, in das Reglement eines internationalen Verbandes einzugreifen. Ich kann Ihnen aber versichern, dass das Sportministerium intensiv bemüht ist, Benachteiligungen von Frauen im Sport zu beseitigen (…)”