POSITIV-BEISPIEL: FIT fitte Botschaft!

POSITIV-BEISPIEL: FIT fitte Botschaft!

POSITIV-BEISPIEL: FIT fitte Botschaft! 150 150 Verein Grazer Frauenrat

FIT

 

Das Sujet von FIT, zu sehen z.B. in der 24. Ausgabe des Magazins „DerGrazer“ (vom 14. Juni 2015), ist ein positives Beispiel für eine Werbung, die gänzlich auf sexistische Frauenkonzepte, Geschlechterklischees und Abwertungen von Frauen verzichtet. Die Initiative „FIT – Frauen in die Technik Steiermark“ bewirbt einen Infotag sowie ein Schnupperprogramm für angehende Wissenschaftlerinnen. Auf der Anzeige ist eine junge Frau zu sehen, die mit technischen Geräten arbeitet. Zusätzlich ist der Schriftzug „Wie gut, dass ich ein Mädchen bin!“ zu lesen.

Durch diese positive Darstellung von Frauen innerhalb der Arbeitswelt wird den Betrachter_Innen suggeriert, dass Weiblichkeit und ein Job innerhalb der Technik oder der Naturwissenschaften nicht im Widerspruch zueinander stehen. Junge Frauen werden so motiviert, männlich konnotierte Berufe zu ergreifen und sich von vorherrschenden Stereotypen und Rollenzuschreibungen nicht entmutigen zu lassen.

 

Die Watchgroup gegen sexistische Werbung freut sich über dieses Positiv-Beispiel und gratuliert der Initiative FIT!