MA48 Weiterleitung der Wiener Watchgroup aus Gründen der Befangenheit.

MA48 Weiterleitung der Wiener Watchgroup aus Gründen der Befangenheit.

MA48 Weiterleitung der Wiener Watchgroup aus Gründen der Befangenheit. 150 150 Watchgroup

MA48

Bild © Stadt Wien

Die Kolleginnen der Wiener Watchgroup haben uns aus Gründen der Befangenheit ein Sujet
der MA 48 (Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark) zugesandt.

Das Sujet der MA 48 zeigt zwei Kinder: einen Jungen, der einen Besen in der Hand hält, im Vordergrund und ein Mädchen im Hintergrund. Darüber ist der Text: „Ich räum auf, Baby! Mach mit!“ zu lesen.

Positiv ist, dass – untypisch für gesellschaftliche Rollenzuweisungen – der Bub die Aufgabe des Aufräumens übernimmt.

Weiters geht die Grazer Watchgroup davon aus, dass sich das Wort „Baby“ im Text als flotte Formulierung an erwachsene Betrachter_innen des Plakats richtet und nicht als abwertende Bezeichnung für Frauen fungiert.

Wir empfehlen allerdings für künftige Werbemaßnahmen, die Geschlechter gleichwertig zu arrangieren (bzw. nicht wie in diesem Sujet das Mädchen hinter dem Bub zu positionieren).

Gemäß den Kriterien der Watchgroup ist dieses Sujet als nicht sexistisch einzustufen.