KÜCHE & CO Die Macht der Sprache

KÜCHE & CO Die Macht der Sprache

KÜCHE & CO Die Macht der Sprache 150 150 Watchgroup

Küche & CO

In der aktuellen Ausgabe des Magazins „Der Grazer“ (11.10.2015) bewirbt die Firma „Küche & Co“ ihre Produkte. Auf dem Sujet ist eine Küche zu sehen, darüber der Schriftzug „Bauherren und Renovierer gesucht!“.

Durch das explizite Ansprechen des Lesepublikums mit dem generischen Maskulinum („Bauherren und Renovierer“) werden Frauen unsichtbar gemacht bzw. ausgeblendet. Durch die ausnahmslose Verwendung der männlichen Form wird den Betrachter_Innen weiters suggeriert, dass Bau- und Renovierungsarbeiten ausschließlich den Männern vorbehalten sind. Dadurch werden geschlechterstereotype Rollenzuweisungen reproduziert und aufrechterhalten.

Sprache trägt einen entscheidenden Anteil zur Prägung unserer persönlichen Vorstellungswelt, unserer Normen und Werte bei. Das Verwenden von ausschließlich männlichen Formen stellt eine Diskriminierung von Frauen dar und untermauert in weiterer Folge vorherrschende Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern.

Diese Werbung ist somit gemäß den Kriterien der Watchgroup als sexistisch einzustufen.