HAUSRENOVIERUNG IN THONDORF

HAUSRENOVIERUNG IN THONDORF

HAUSRENOVIERUNG IN THONDORF 150 150 Watchgroup

Es handelt sich hier nicht um eine Werbeplakat, sondern um eines jener Netzte, das  u. a. aus Sicherheitsgründen bei Gebäuderenovierungen an Gerüsten angebracht wird und auch zur Bewerbung der dort gerade arbeitenden Firma dient.

Es wird das Produkt „Wärmedämmung“ mit einer Frau in Unterwäsche beworben. Der Zusammenhang zwischen der durch das Produkt zu erreichenden Wärme soll über das assoziierte Kälteempfinden beim Anblick von Nacktheit entstehen.

Da Frauenkörper nach den Werberezepten „Sex sells“ bzw. „Frau = Sex“ universal einsetzbar sind, wurde hier auf dieses Rezept zurückgegriffen und eine Frau in Unterwäsche als Sujet gewählt. Das Sujet beschränkt diese Frau auf ihren dekorativen und ihren sexuellen Gebrauchswert, was durch die  Sprache unterstrichen wird.

Der Slogen „Scharf kalkuliert, in die richtige Technik investiert“, der zwischen Busen und Bauchnabel angebracht ist, ist eine sexuelle Anzüglichkeiten auf Kosten der Frauen.

Als ebenso sexistische einzustufen ist es, dass die Frau nicht als ganze Frau zu sehen ist, sondern nur Teile von ihr – sie quasi zerstückelt ist. Die abgebildete Frau hat weder einen Kopf noch hat sie sichtbare Beine. Anstelle des Kopfes prangt der Banner mit dem Firmennamen. Dort wo ihre Beine beginnen, ist der Produktname angebracht.

Einschätzung der Werbung:

Niveau 5: „Frauen runtermachen“

Für die Analyse relevante Kapitel aus dem Kriterienkatalog:

Einleitung, Sexualisierung; Sowie Kapitel 2. 2 und 3.3.