GRAZ DUSCHT WEICH Printwerbung

GRAZ DUSCHT WEICH Printwerbung

GRAZ DUSCHT WEICH Printwerbung 150 150 Watchgroup

Die Printwerbung zum „SHT Perlwassertag“ war in den letzten Tagen in einer steirischen Tages- und zwei Gratis-Zeitungen abgedruckt. Das Sujet zeigt eine mit einem nassen Shirt bekleidete Frau unter Wassertropfen, die wohl die „weiche Dusche“ symbolisieren sollen.

Bei dieser Anzeige steht die Frau, das „Weibliche“, als Symbol für Erotik. Die ästhetisierte, halbnackte Frau, die sich unter den Wassertropfen räkelt, macht nicht nur das Produkt begehrenswert, sondern auch sich selbst. Das Konzept der Frau als Lustobjekt verknüpft Schönheit, Jugendlichkeit & Zerbrechlichkeit und setzt den weiblichen Körper als Werbeinstrument ein. Die eingesetzte weibliche Sexualität wird kommerzialisiert und das geschlechtsneutrale Produkt auf diese Weise emotionalisiert.

Das Model wird in dekorativer Form als Blickfang dargestellt. Ihre Körperhaltung und der demütig nach unten geneigte Kopf drücken Unterwürfigkeit aus und sollen offensichtlich das „Weiche“ verkörpern – beides traditionelle, Frauen zugewiesene Geschlechtscharaktere.

Gemäß den Kriterien der Watchgroup ist die Werbung als sexistisch einzustufen.