GÄRTNEREI BOTANI LKW-Plane als Werbeträger

GÄRTNEREI BOTANI LKW-Plane als Werbeträger

GÄRTNEREI BOTANI LKW-Plane als Werbeträger 150 150 Verein Grazer Frauenrat

botani

 

 

 

 

 

Auf der LKW-Werbung der Firma Botani (Bad Gastein) sind zwei Frauen überdimensional dargestellt, die eine stehend, die anders sitzend, beide nur mit grünen Schleifen bzw. mit so genannten Nippelspads  „bekleidet”.  Daneben beziehungsweise darüber befindet sich folgende Aufschrift: „Unser Hobby sind schöne Frauen und unser Beruf sind schöne Gärten.” Ein Bezug zum Produkt wird nur durch die zwei „Blumenstöcke” die die kniende Frau in beiden Händen hält hergestellt. Hier werden sexuelle Anzüglichkeiten auf Kosten der Frau gemacht und mit „weiblicher Sex zur Anpreisung von Waren”  gearbeitet. Das Sujet stellt die Frau in sexualisierter (dekorativer) Funktion als Blickfang dar. Operiert wird mit den ältesten „Rezepten” der Werbung: Frau = Sex: durch die Reduktion von Frauen auf Sexualität wird der Frauenkörper in der Werbung universal einsetzbar gemacht; Frau = Produkt / Produkt = Frau:  Frauen werden wie Konsumartikel behandelt. Einstufung auf Niveau 5: Frauen runtermachen. Frauen sind nicht- denkende, zwei- dimensionale Dekoration. Sie sind sexueller Anreiz für Männer, beschränkt auf ihren dekorativen und ihren sexuellen Gebrauchswert, der durch das Arrangement unterstrichen wird. Die Frauen haben die Funktion der sexuellen „Ware” für den Mann.

Gärtnerei Botani

Remsacherstraße 14,  5640 Bad Gastein