FETE ROUGE Sexualisierte Atmosphäre

FETE ROUGE Sexualisierte Atmosphäre

FETE ROUGE Sexualisierte Atmosphäre 150 150 Watchgroup

Die Werbung für das Fest „Fete rouge“ zeigt eine Frau auf einem roten Sofa mit rotem Minikleid und roter Perücke. Zur Bewerbung des Produktes „Fete rouge“ wird weiblichen Sex nach dem Rezept „Frau = Sex“ benutzt. Diese Reduktion von Frauen auf Sexualität macht Frauenkörper in der Werbung so universal einsetzbar.

Hier wird die gängige Vorstellung von „Weiblichkeit“ nach dem Konzept der Verantwortlichkeit für  eine sexualisierte Atmosphäre  transportiert („If woman comes in, sex comes in“).

Die Körpersprache

Der direkte Blick der dargestellten Frau auf den Betrachter ist nur im Rahmen ihrer Sexualisierung möglich: Als Objekte schauen Frauen auffordernd.

Einstufung:

Zwischen Niveau 4 und Niveau 5 changierend.

Niveau 5: Frauen runtermachen. Beschränkt auf Stereotypen. „Frauen sind dabei zwei-dimensionale Dekoration, beschränkt auf ihren dekorativen und ihren sexuellen Gebrauchswert.“

Niveau 4: Frauen an „ihrem“ Ort festhalten: Frauen auf „ihren Platz verweisen. Reproduktion von

Stereotypen. „Sie sind schmückendes Beiwerk oder ästhetische Attrappe, unbeschäftigte Müßiggängerinnen.“

Anmerkung:

Weitere gängige Konzepte von Weiblichkeit: Schönheit oder Mutterschaft bzw. Fürsorge oder Natürlichkeit (Frau=Natur).