BORDELLWERBUNG im Szene Grazer

BORDELLWERBUNG im Szene Grazer

BORDELLWERBUNG im Szene Grazer 150 150 Watchgroup

In einem Artikel erschienen in “der SZENE Grazer” wird einmal mehr Bordellwerbung geschalten.

Facebook-Proteste, die auch die Anlayse der Werbung beinhalteten, haben eine distanzierende Reaktion der Redaktion des GRAZER bewirkt.

Die Watchgroup hat zudem Beschwerde beim Styria – Vorstand und dem Österreichischen Werberat eingereicht.

Die Entscheidung des Werberats ist diesmal eindeutig: Er “spricht im Falle des Sujets des Unternehmens „Eros Bar“ eine Aufforderung zum sofortigen Stopp der Kampagne bzw. sofortigen Sujetwechsel aus.”

Auf das veröffentlichende Medium nimmt die Entscheidung unter „Hinweis“ wie folgt Bezug: „Da das Printinserat in direkten Zusammenhang mit dem redaktionellen Inhaltes des Mediums steht wird das Printmedium zu mehr Sensibilität aufgefordert. Werbekunde UND Werbeträger tragen soziale Verantwortung und müssen auf die Rechte, Interessen und Gefühle von Einzelnen und Gruppen von Menschen Rücksicht nehmen!“

>>Entscheidung des ÖWR zur eros-bar<<

>>Facebook<<

Nachtrag : Der Standard berichtet in der Ausgabe von 13.3. 2013

dergrazer_erosbar